top of page

News

  • AutorenbildBenni

Siegreich in Salzburg



Im zweiten Durchgang der 1. Judo Bundesliga führte es unser Team nach Rauris in Salzburg. Unsere Gegner waren die JU Pinzgau und die JU Flachgau.


In der ersten Begegnung standen uns die Hausherren aus Pinzgau gegenüber. Die Punkte für uns Stadlauer machten unser Legionär aus Ungarn Marton Andrasi, er bezwang den Kasachen Bauyrzhan Narbayev mit Ippon. Clemens Weber durch eine Würgetechnik, unser slowakischer Legionär Alex Barto und unsere beiden Schwergewichte Moritz Moser und Niko Herzog. Nach Begegnung eins war die Hälfte schon geschafft. Zwei wichtige Punkte für die Tabelle wurden eingefahren. Nach dem 2:5 Erfolg wartete die JU Flachgau auf uns.

Die Straßwalchner unter der Führung von Johannes Kastinger standen mit den Legionären Laurin Böhler und Krisztian Toth uns gegenüber. Dies ist zwar ein Grund aber war für uns kein Hindernis. Auch Begegnung zwei konnten wir mit 4:3 für uns entscheiden. Die Punkte für Stadlau machten Marton Andrasi, Adam Safer, David Fankhauser, und Niko Herzog.


„Dieses Mal setzten mein Jungs Köpfchen ein, in Runde eins gingen wir viel zu hastig in die Kämpfe. Ich bin stolz auf meine Mannschaft und freu mich auf die nächsten beiden Begegnungen“ so unser Liga-Manager Alex Zauner.


In der Tabelle stehen wir derzeit auf Platz vier uns somit auf Final 4 Kurs. Die nächste Begegnung findet nach der Sommerpause, am 16. September, bei uns in Wien gegen das UJZ Mühlviertel und den Meister der letzten Saison Galaxy Tigers statt.


146 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

留言


bottom of page